4.09.2019 GEWÄHLT ABER MIT EINSCHRÄNKUNGEN – SCHWINDENER HANDLUNGSPIELRAUM FÜR PALÄSTINENSISCHE PARLAMENTARIER IN DER ISRAELISCHEN KNESSET

Bild: AI

ZUSAMMENFASSUNG

Palästinensische Mitglieder der Knesset (MKs) sind mit zunehmenden Bedrohungen ihrer freien Meinungsäußerung konfrontiert. Diese Bedrohungen sind nicht nur an und für sich Grund zur Sorge, sie spiegeln auch die insgesamte Situation in Israel wieder, wo der Raum für Stimmen, die die Art und Weise des Umgangs der israelischen Regierung mit Palästinenser*innen kritisch sehen, deutlich geringer geworden ist und wo sich die Diskriminierung palästinensischer Bürger*innen in der Gesellschaft etabliert hat.

Hier der ganze Bericht als PDF-Dokument: 4.9. Gewählt aber mit Einschränkungen

Übersetzung: Sabine Isbanner, Kogruppe