DIE ANERKENNUNG JERUSALEMS ALS ISRAELS UNGETEILTE HAUPTSTADT IST ‚RÜCKSICHTSLOS‘ UND UNTERGRÄBT DIE MENSCHENRECHTE VON PALÄSTINENSERINNEN UND PALÄSTINENSERN

Indem er die heutige Ankündigung durch den Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump; verurteilte, Jerusalem als Israels ungeteilte Hauptstadt anzuerkennen und ihre Botschaft dorthin verlegen zu lassen, sagte Raed Jarrar, Leiter der Abteilung Advocacy Nahost bei Amnesty International heute: „Diese unbesonnene und provozierende Entscheidung der Trump-Administration, die die Menschenrechte des palästinensischen Volkes noch weiter untergräbt, wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der gesamten Nahostregion zu erhitzten Spannungen führen“.

Weiterlesen hier: Jerusalem – 6.12.17