Israel intensiviert Angriffe auf Zivilgesellschaft mit abschreckender Durchsuchung der palästinensischen Nichtregierungsorganisation Addameer

Bild: AI

Eine nächtliche Razzia in den Büros einer bekannten palästinensischen Menschenrechtsorganisation stellt die jüngste Attacke der israelischen Behörden auf die Zivilgesellschaft in den besetzten palästinensischen Gebieten dar, wie Amnesty International heute erklärte.

Gegen zwei Uhr morgens am 19. September 2019 drangen israelische Truppen in die Büros des in Ramallah ansässigen Vereins Addameer zur Unterstützung von Häftlingen und zu Beförderung von Menschenrechten ein, durchwühlten die Räume und beschlagnahmten Computer, Festplatten, Akten und sonstiges Equipment. Diese Razzia fand im Rahmen eines weiterreichenden harten Vorgehens der israelischen Behörden gegen palästinensische Menschenrechts- und zivilgesellschaftliche Organisationen und ihre Belegschaft statt.

Vollst. Artikel: Razzia bei Addameer 19.9.19

Übersetzung: Sabine Isbanner, Kogruppe